Ausbildung Fachkraft für Metalltechnik (m/w/d)

Hier findest du alle Informationen rund um die Ausbildung als Fachkraft für Metalltechnik.

Symbole V05 Entwicklung 1

Übertarifliche Bezahlung

Symbole V05 Auszeichnung

Mehrfach ausgezeichnet für exzellente Ausbildung

Symbole V05 Menschen 1

Gute persönliche Entwicklungschancen

Berufsbeschreibung

Was macht eine Fachkraft für Metalltechnik?

Das Berufsbild einer Fachkraft für Metalltechnik ähnelt dem eines Feinwerkmechanikers und dem des Metallbauers in den Grundzügen. Der Schwer­punkt bei der Ausbildung zur Fachkraft für Metall­technik liegt in der Produktions­be­treuung und -über­wachung, sowie in der Herstellung von Schweiß­bau­gruppen liegt. Die von Dir hergestellten Endprodukte werden unter anderem im Maschinenbau oder im medizinischen Bereich eingesetzt.

Im Arbeitsalltag überwachen Fachkräfte für Metalltechnik die Produktion auf mehreren CNC-Maschinen in verschiedenen Fach­ab­teilungen und gewährleisten eine reibungs­lose Auftrags­ab­wicklung beispiels­weise durch den Austausch von Produktions­werkzeugen oder das Einlegen von Rohmaterialien. Fach­kräfte für Metall­technik prüfen auch die produzierten Werkstücke und achten besonders auf die Einhaltung der Fertigungsmaße, die Oberfläche und die Form­genauigkeit.
CNC closeup wechsel
Ausbildungsablauf

Wie läuft die Ausbildung ab?

Im ersten Jahr deiner zweijährigen Ausbildung als Fachkraft für Metall­technik werden wir dich in der Ausbildungsabteilung hauptsächlich mit den Grundlagen der Metallbearbeitung vertraut machen. Dazu gehören neben den theoretischen Grundlangen auch Feilen, Bohren, Gewinde schneiden, sowie konventionell Drehen und Fräsen. In den folgenden Jahren durchläufst du die Produktions-Abteilungen des Unter­nehmens: Dreherei, Fräserei, Montage, Qualitäts­sicherung und Sägerei. Dort liegt der Schwerpunkt einer Fachkraft für Metalltechnik in der strukturierten Abarbeitung von Aufträgen. Zusätzlich werden Fachkräfte für Metalltechnik in allen gängigen Schweißverfahren ausge­bildet und legen auch bereits während der Ausbildung eine Schweißer­prüfung ab.

Mit einer guten Abschlussprüfung hast du als Fachkraft für Metalltechnik im Anschluss die Möglichkeit die Ausbildung zu erweitern und den Fein­werk­mechaniker „hinten dran zu hängen“. Du willst mehr über den Beruf des Fein­werk­mechanikers erfahren?

Schau hier vorbei.

Neugierig?

Wir haben zusammen mit unseren Auszubildenden und den Gesellen eine umfangreiche Liste häufig gestellter Fragen (FAQ) erstellt.

Ohne Moos nix los

Wie hoch ist die Ausbildungs­vergütung?

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem von der Handwerkskammer festgelegten Tariflohn und liegt in unserem Unternehmen sogar noch höher. Wieviel man verdient hängt vom Lehrjahr ab und staffelt sich wie Folgt:

  1. Lehrjahr: 800€
  2. Lehrjahr: 900€

Ein HVV-BonusTicket erhalten bei uns alle Auszubildenden vergünstigt.

Als Fachkraft für Metalltechnik verdient man nach der Ausbildung als Geselle etwa 2.300€ Brutto. Nach der Probezeit wird dein Gehalt mit dir individuell und leistungsabhängig verhandelt.

Mechatroniker bei Kreyenberg

  • Liam entschied sich dafür eine Ausbildung als Fachkraft für Metalltechnik anzufangen. Interesse am Schweißen und der Zerspanung bestand zu beiden Teilen.

„Der sorgsame Umgang mit der Arbeitssicherheit und die Altersvorsorge sind klasse“

Liam Bradley

Fachkraft für Metall­technik

Fragen & Antworten

Antworten auf häufige Fragen (FAQ)

Bin ich für eine Ausbildung bei Kreyenberg geeignet?

Für alle unsere Ausbildungsberufe ist es grundsätzlich äußerst vorteilhaft, wenn du handwerkliches Geschick mitbringst. Darüber hinaus solltest du ein gutes mathematisches und technisches Verständnis mitbringen sowie der Arbeit in einem Team gegenüber aufgeschlossen sein.

Welchen Notenschnitt brauche ich für das duale Studium?

Es gibt hier keine Vorgaben, die Du für das duale Studium erfüllen müsstest. Du solltest dir aber bewusst sein, dass es sich hier um einen naturwissenschaftlichen Studiengang handelt, in dem komplizierte mathematische, physikalische und mechanische Sachverhalte vermittelt werden. Dabei ist Köpfchen gefragt und eine 4 in Mathe oder Physik tatsächlich ein Hindernis.

Was gehört zu den Bewerbungsunterlagen?

Neben deinen Zeugnissen und einem kurzen Lebenslauf freuen wir uns über ein Bewerbungsschreiben, in dem du uns erklärst warum du dein duales Studium gerne bei uns machen möchtest.

Wie bewerbe ich mich?

Du kannst dich direkt über unser Bewerbungsformular bei uns bewerben oder du schickst deine Bewerbung als PDF per E-Mail an bewerbung@kreyenberg.eu.

Was passiert nach der Ausbildung?

Wir bilden grundsätzlich für uns selbst aus. Das bedeutet, dass wir dich nach dem erfolgreichen Abschluss deines dualen Studiums sehr gerne übernehmen möchten.

Du hast noch mehr Fragen?

Wir haben zusammen mit unseren Auszubildenden und den Gesellen eine umfangreiche Liste häufig gestellter Fragen (FAQ) erstellt die dir noch viele weitere Fragen zur Ausbildung beantwortet.

Wir freuen uns auf Dich!